Run for Jesus

Project image

Sostenere il progetto

1 mamma e neonati sostenuto su 34
2 %
2 mesi al termine
Condividi il progetto con le persone a te vicino
Proprietario del progetto
Daniel Rubsch-King

Il progetto

Mein Fundraising-Projekt «Run for Jesus» richtet sich an Alle, welche in diesen schwierigen Zeiten Hilfsbedürftige unterstützen wollen im Sinne der Kernbotschaft von Jesus Christus: Lieben Deinen Nächsten wie Dich selbst. Mein Ziel ist es, CHF 1’000 an Spenden zu erzielen und damit bedürftige Mütter und deren Kinder zu unterstützen. Bis zu einem Spendenbetrag von CHF 1’000 werde ich jede erhaltene Spende in gleicher Höhe matchen, d.h. dass wir am Ende des Tages hoffentlich mindestens CHF 2'000 erreichen. Sollte es mehr werden, wäre das natürlich toll.

Run for Jesus steht im Zusammenhang mit einem Berglaufevent, welcher am 08. Oktober in der Lenzerheide stattfinden wird. Dabei werde ich über 26 Kilometer 1'700 Meter nach oben und dann wieder nach unten laufen und dabei – so Gott will – auch das Rothorn überwinden. Also eine echte Herausforderung und Details könnt ihr unter folgendem Link abrufen (ich nehme am sogenannten Speed Trail teil):
FHGR Trail Run Lenzerheide | Trail Run Event | 8 October 2022 (arosalenzerheide.swiss)

Persönlich bin ich ein begeisterter Ausdauersportler und versuche diese Gabe, welche Gott mir geschenkt hat («never give up») in Gottes Sinne umzusetzen. Ich habe im letzten Jahr mit der ausserordentlichen Unterstützung aller Spender das TOGETHER Fundraising-Projekt «Tri for God» (Langdistanztriathlon in Roth, Deutschland) durchgeführt und freue mich nun auf das neue Projekt «Run for Jesus».

Da ohne euch Alle nichts geht, freue ich mich über Eure Unterstützung und Gott segne euch Alle!

Perché mi impegno in questo progetto

L’impatto ad oggi

Impact image Daniel ha sostenuto questo progetto 2 giorni fa
Impact image Dominic ha sostenuto questo progetto 2 giorni fa
sostenere una mamma e il suo bambino

Ogni giorno, 17.000 bambini sotto i cinque anni muoiono per cause per lo più evitabili. Il programma di sopravvivenza è rivolto alle madri in dolce attesa e ai loro piccoli che vivono in condizioni di estrema povertà. Fornisce loro un supporto sostenibile per le loro esigenze sanitarie, economiche e sociali prima e dopo il parto. Le madri imparano: Non sono sola e mio figlio può sopravvivere.