Thuner Stadtlauf am 17. Oktober 2020

Projekt-Bild

Unterstütze das Projekt

1 Patenkind von 4
25 %
14 Zugang zu Toiletten von 17
82 %

 Das Projekt ist beendet

Teile es mit deinen Freunden
Projektinhaber
Andreas Beutler

Über das Projekt

Ich laufe den Thuner Stadtlauf für einen guten Zweck und mache gleichzeitig aufmerksamm auf die Armut in der Welt. Falls der Thuner Stadtlauf nicht stattfindet, werde ich die Stecke trotzdem laufen und meine Frau wird mein Publikum sein.
Komm und lauf mit mir :-)

Folge meinem projeKt auf
Facebook
Instagram
Meine Website

impact bis Jetzt

Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Regula vor 2 Jahren
Impact image Maria hat einen Paten bekommen durch Eveline vor 2 Jahren
Impact image 2 Zugang zu Toiletten durch Erna vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Regina vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Eveline vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Jonas vor 2 Jahren
Impact image 4 Zugang zu Toiletten durch Anonym vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Anonym vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Anonym vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Regina vor 2 Jahren
Impact image 1 Zugang zu Toiletten durch Anonym vor 2 Jahren

Teilnehmer/in

Bild des Teilnehmenden

Andreas Beutler

9 Zugang zu Toiletten von 10
90 %
unterstützen
Bild des Teilnehmenden

Susanna Pfister

1 Patenkind von 3
33 %
unterstützen
Bild des Teilnehmenden

Stefan Zurbriggen

0 Patenkind von 1
0 %
5 Zugang zu Toiletten von 7
71 %
unterstützen
Zugang zu Toiletten ermöglichen

38% der Weltbevölkerung haben keinen täglichen Zugang zu sicheren Toiletten. Compassion baut und saniert Toiletten für Kinder.

Eine Patenschaft übernehmen

Durch eine persönliche Patenschaft (CHF 42 pro Monat) ermöglichst du einem Kind, aus Armut befreit zu werden. Die Arbeit von Compassion basiert auf den Grundwerten „Kennen-Lieben-Beschützen“. Die nachhaltige Unterstützung ermöglicht einem Kind unter anderem: Zugang zu Schulbildung, Nachhilfe und ergänzenden Unterricht, regelmässige ausgewogene Mahlzeiten, medizinische Versorgung, Schulung in Hygiene, Bibelunterricht u.a.m. Das Patenkind besucht jede Woche das Kinderzentrum einer der 8000 lokalen Partnerkirchen von Compassion. Dort nimmt es am Programm teil und kann sich ganzheitlich und gesund entwickeln und seine Talente entdecken.